Das Problem Flugangst

Hier geht es Rund um das Thema Geschäfts und Reiseflugzeuge aller Klassen

Moderator: aerotimmi

swisseagle
Beiträge: 181
Registriert: 07.08.2018 16:57

Das Problem Flugangst

Beitragvon swisseagle » 03.01.2021 20:35

Immer wieder wird man damit konfrontiert, dass Flugpassagiere an nahezu unüberwindlicher Flugangst leiden und sich nur mit grösster Mühe oder gar nicht an Bord eines Flugzeuges begeben wollen. Ich habe das immer wieder erlebt, wenn ich Freunde oder Bekannte zu einem Gratisflug im Segelflugzeug oder Motorsegler eingeladen hatte. Mit allerlei Ausreden und Ausflüchten sahen sich meine potentiellen Fluggäste genötigt, das gut gemeinte Angebot auszuschlagen.
Es sind nicht wenige unserer Zeitgenossen, die an einer Flugangst-Phobie leiden. Gerade für Individuen, für die Luftfahrtthemen nicht von speziellem Interesse sind und Aerodynamik fast an Alchemie grenzt, wird es schwierig bis fast unmöglich, entsprechende Vorgänge nachzuvollziehen.
Ich musste immer wieder die Vorstellung hören, dass ein Flugzeug wie ein Stein herunterfalle, sobald ein Motor oder ein Jet-Triebwerk seinen Dienst versage. Auch ein Segelflugzeug könne nur dann oben bleiben, wenn genügend Wind - wie beim Segeln auf dem Wasser - blase. Die Prinzipien des Auftriebes, nämlich der Sog der Strömung über einer Tragfläche nebst dem Druck auf der Unterseite eines Flügels, befinden sich meist jenseits des Vorstellungsvermögens.
Auf vielen Flügen in Passagierjets konnte ich Fluggäste beobachten, die die Jalousien vor ihren Fenstern schlossen, um ja nicht einen Blick auf die Erde weit unter ihnen werfen zu müssen. Manche sassen auch verkrampft in ihren Sitzen oder vertieften sich schon vor dem Start in eine Zeitung, ohne offensichtlich darin zu lesen. Wieder andere bestellten laufend Alkoholisches, um ihre offensichtliche Flug-Phobie zu betäuben. Nicht von ungefähr bieten Airlines immer wieder Kurse gegen Flugangst an, während denen die betreffende Klientel mit Samthandschuhen an fliegerische Vorgänge herangeführt wird. Den Abschluss bildet dann meist ein Flug im Linienjet in Begleitung eines fliegerischen "Seelsorgers". Oft sind diese Aktionen von Erfolg gekrönt - oft auch nicht.
Man sollte über diese Flugangst, die vielen unserer Mitbürger das Reisen im Flugzeug zur Qual macht, nicht den Kopf schütteln. Obwohl ich jeden Flug - egal ob im Segelflugzeug, Motorsegler, Kleinflugzeug oder im Passagierflugzeug vom Start bis zur Landung geniesse, habe auch ich meine Phobien. Zum Beispiel wäre Bergsteigen für mich ein haarsträubendes Abenteuer, zu dem ich mich niemals hinreissen liesse.
Auch Höhlentauchen oder die Fahrt in einem U-Boot - undenkbar. Aber - jeder von uns ist eben anders "gestrickt" und das sollte man respektieren.


[img][/img]

Zurück zu „Rund um das Thema Geschäfts- und Reiseflugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast