In Bremen gibts immer wieder neue Änderungen, aber lest selbst!

Poste hier Deine Erfahrung mit der Bundesnetzagentur Bremen

Moderator: aerotimmi

Benutzeravatar
aerotimmi
Beiträge: 83
Registriert: 14.11.2015 20:00
Wohnort: Dassendorf

In Bremen gibts immer wieder neue Änderungen, aber lest selbst!

Beitragvon aerotimmi » 09.09.2021 09:44

Timmi, Hallo Thomas,
so – fertig. Haben beide unsere BZF I Prüfungen in Bremen geschafft.
Vorweg, die Prüfer waren sehr nett, kooperativ und hatten keine Absicht uns reinzulegen – wurde auch im Vorfeld so gesagt.
Zuerst die 100 Theoriefragen, alle 6 Prüflinge an nummerierten vorgegebenen Tischen. Zeit 60 min. Wir waren beide nach ca. 30 min fertig, hatten 97 bzw. 99 von 100 Punkten.
Da wir beide die Einzigen BZF I waren, danach Englisch –Text Übersetzung sinngemäß, was geschafft wurden.
Meinen Text hatte ich noch nie zuvor gelesen, es ging z.B. um Vermessungsflüge, die mit calibration-flights angegeben wurden. Ich bin Vermesser, das ist irgendwie nicht wirklich sinnvoll. Surveying flights oder photogrammetry flights wäre ok.
Egal, war aber kein Problem.
Danach Bernd Flug für von EDDV (Hannover) nach EDDW (Bremen) – was vielleicht zu erwarten war. Abflug englisch, Anflug deutsch.
Angela musste EDDW (Bremen ) nach EDDL (Düsseldorf) fliegen.
Abflug deutsch, Anflug englisch.
Achtung ! EDDV hat nicht nur die RWY`s L and R sondern auch RW Center, der ggf. zu kreuzen mit Freigabe ist.
Hinweis des Prüfers vorweg – wenn ich sage confirm oder bestätigen Sie – dann ist etwas nicht ganz richtig .
Wenn bei der Landung die Freigabe zur Landung erteilt wird ist die Prüfung vorbei.
Meine Frage nach einer ATIS wurde verneint, die Frage nach dem Zurücklesen des Windes wurde mit – solche unnötigen Angaben ersparen wir uns – abgewiesen. -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------- Danach ging es los. Mein Plan, als Erster loszulegen scheiterte grandios, da es nach der Tischnummer reihum ging, damit war das Thema Funkdisziplin vom Tisch.
Bernd: - Departure
Hannover Ground – DMPNC – Kennung gleich gekürzt vom Prüfer !!!
DNC ULAK PP GAT ( Hinweis des Prüfers vorab - GAT ist immer OK)
VFR to Bremen via N Route Inf. M rec. - Rec. Tax.
Darauf: DNC tax to HP RW 09 C via O M L Q 1003 - Keine weitere Angabe für alle zu HP, was z.T. bei einigen für Verwirrung sorgte !!!!
Keine Tower FQ bekommen ????
OK . Meldung also : DNC ready f dep. HP RW 09
Antwort : DNC contact TWR 120,175
Einleitungsanruf ( wie gelernt ) : Hannover Tower DMPNC – wurde mir übrigens am Ende als einziger Fehler angerechnet, da der Prüfer sagte, das, wie bei der Landung, vom Übergang Rollkontrolle zu Tower und umgekehrt kein Einleitungsanruf nötig ist. ????? Richtig wäre also (nach Prüfer ) gewesen:
Hannover Tower – DMPNC ready for dep. Hp RW 09 C – leav. CTR via N Route.
Anwort: sofortundohnePause (nichtsmitsindsiebereitoderso.....)
DNC- SVFR–
when airborne, turn lef t as soon as possible , HD 360, climb on Altitude 700 ft, when reaching 700 ft ,turn right N2, follow publ. VFR-Route N1, climb on Altitude 1500 ft. , SQWK 5050
Damit war klar – N2 – 700 ft - HD gleich mit 050 gemeldet – Antwort DNC 
Dann N 1 - 1500 req. to leave FQ
Fertig. IchhatteaucheinbisschenGlückmitderSVFR.
Angela: - Abflug
Bremen Rollkontrolle – DMYAB – Kennung blieb immer lang !!!
DMYAB ULAK Vorfeld Allgemeine Luftfahrt (ohne das Wort Parkposition gewollt)
VFR nach Düsseldorf über S1 Inf. M erh. – erb. Roll. ( sollte nicht gesagt werden !!! Atis war nicht gewünscht)
Darauf: DMYAB rollen sie zum RH P 27 über die RB K F E - Wind vorgelesen nur zur Info - Q 1012 - kein Squawk
Keine Tower FQ bekommen
OK . Meldung also : DMYAB abflugbereit RH P 27
Antwort : DMYAB rufen sie Turm 120,325
Kein Einleitungsanruf ( wie gelernt ) : Bremen Turm DMYAB – abflugbereit am RH P 27
Anwort: sofort und ohne Pause
DMYAB - verlassen der KZ nach SVFR über W 2000 ft , nach dem Abheben links drehen , SK 180, bei passieren 1000 ft rechts drehen, SK 270, nach passieren 1500 ft direkt W , Transponder 4403 ( nicht Squawk gesagt) - nächste Meldung - passieren 1300 ft Piste 27 start frei
Damit war klar – W 2000 ft melden und verlassen der Freq. beantragen. Antwort- genehmigt , Transponder 7000

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------
Bernd :
Anflug Bremen (2000 ft)
Meldung : Bremen Turm – DMPNC – sofort gekürzt
DNC ULAK VFR von Hannover, 10 min S vor S1 in 1900 ft, Inf. M, SQWK VFR , zur Landung, Antwort : DNC – fliegen sie ein in die CTR über S ( nur Sierra !!!! gegeben)
Akt. Piste 27 QNH 1000 Meldung: DNC S1 1900 ft - Antwort DNC
Meldung: DNC S2 1900 ft - Antwort: fliegen Sie direkt in den Queranflug P 27 – P 27 Landung frei.
Damit war die Prüfung fertig.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------- Angela:
Approach Düsseldorf (2400 ft) via November
Meldung : Düsseldorf Tower – DMPNC – Kennung blieb immer lang !!!
DMYAB ULAK VFR from Bremen , 10 min N of N in 2400 ft, SQWK VFR , for landing,
Antwort : DMYAB – enter CTR Zone via N-Route ( obwohl nur November existiert – Hinweis hinterher: falls ihr Funk ausfällt müssen sie doch die Route fliegen – macht Sinn)
RW 23 R QNH 1010
Meldung: DMYAB N 2400 ft - Antwort- direct right traffic circuit NR - r Downw. RW 23R Heading abgefragt, und zusätzlich , was wäre Heading rBase gewesen , richtig beantwortet
RW 32 R – cleared to land
Damit war die Prüfung ebenfalls gelaufen .
Fazit:
Unser abendlichen Flugvorbereitungen waren super, andere Prüflinge sahen nicht so gut aus.
Das mit dem Einleitungsanruf - Ground zu Tower - solltet ihr mal klären, damit da eine Einheitlichkeit reinkommt.
Ansonsten mehr unerwartete Angaben, wie bei Angela mit links, rechts, durchsteigen etc. , das schärft die Sinne und die Fähigkeit zum Mitschreiben, auch wenn euch die Schüler dafür hassen werden. Und Headings sind das A und O.
Aber das Ziel ist – Prüfung bestehen.
LG
Angela und Bernd



Zurück zu „Erfahrung mit der Bundesnetzagentur Bremen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast