Swissview - Helilkopterflug am TV-Schirm

Hier geht es Rund um das Thema Hubschrauber/Helicopter aller Klassen

Moderator: aerotimmi

swisseagle
Beiträge: 219
Registriert: 07.08.2018 16:57

Swissview - Helilkopterflug am TV-Schirm

Beitragvon swisseagle » 24.05.2021 16:43

Beim Zappen durch all den Programmschrott, mit dem wir tagtäglich überflutet werden, bin ich zufällig auf eine wahre Perle gestossen: Auf dem Schweizer Privatsender S1 werden regelmässig Videos aus Helikoptern gezeigt, die das Erlebnis eines Hubschrauberfluges sehr eindrücklich und hautnah zum Erlebnis werden lassen.
Die Flüge erfolgen über grosse Gebiete der Schweiz, das Flachland mit seinen Städten, Dörfern und Seen ebenso wie über die Hochgebirgslandschaften der Schweizer Alpen. Dabei bewegen sich die Helis teilweise in Flughöhen, die für uns Normalo-Piloten wahrscheinlich einen sofortigen Lizenzentzug zur Folge hätten.
In Kirchturmhöhe wenige Meter an den Gotteshäusern vorbei oder beim Tiefflug Flüssen, Strassen und Bahnlinien folgend, dicht über Baumgruppen, fast die Zweige rasierend, hinweg flatternd - das kann nur mit speziellen Ausnahmegenehmigungen für diese Heli-Fotoflieger ohne Folgen bleiben. Am grossen TV-Bildschirm hat man das Gefühl, selbst in einem solchen Drehflügler zu sitzen, was den Fluggenuss fast zur Realität werden lässt.
Ganz spannend wird es dann im Hochgebirge: Durch einsame Gebirgstäler, über ausgedehnte Schneefelder und über Gletscher hinweg, fast an senkrechten Felswänden kratzend, wenige Meter an Gipfelkreuzen vorbei, folgt ein fantastischer Eindruck dem anderen. Wenn ich mir vor Augen halte, welche Mühsal und Risiken viele Bergsteiger auf sich nehmen, um nach Stunden oder Tagen einen Blick von den Gipfeln ins Tal zu erhaschen, dann empfinde ich solche Hubschrauberflüge wie ein Sightseeing-El Dorado. Umweltaktivisten werden jetzt wieder Zeter und Mordio schreien und entsprechende Flüge als verwerfliche Schändung der Natur und Umwelt klassifizieren. Fragt sich nur, ob all der Müll, der vom ausufernden Gebirgstourismus immer wieder hinterlassen wird oder die Rettungseinsätze, die durch ein zu geringes Risikobewusstsein von Berggängern regelmässig nötig werden, einer ungestörten Natur förderlicher sind.
Jedenfalls hatte ich in der Vergangenheit immer wieder ein legales Tiefflug-Leckerli im Motosegler geniessen dürfen:
Immer dann, wenn während dem regelmässigen Checkflug mit Fluglehrer eine Aussenlandeübung enthalten war. Ueber freiem Gelände ein geeignetes Feld aussuchen, Windrichtung checken, runter auf wenige Meter über dem Boden und dann durchstarten. Auf Ueberlandflügen mit dem Segelflugzeug gehörten Aussenlandungen zur Routine und waren auch solo legal. Im Helikopter begnügen wir uns besser mit Bildschirmeindrücken..... ;)


[img][/img]

Zurück zu „Rund um das Thema Hubschrauber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast