Ein fliegender Vollidiot und sein inszenierter Absturz

Hier geht es um das Thema Sportflugzeuge aller Typen der E-Klasse

Moderator: aerotimmi

Antworten
Benutzeravatar
swisseagle
Beiträge: 480
Registriert: 07.08.2018 16:57

Ein fliegender Vollidiot und sein inszenierter Absturz

Beitrag von swisseagle »

Am 24. November 2021 setzte sich der US-Youtuber Trevor Jacobs in sein Kleinflugzeug vom Typ Taylorcraft BL-65, um einen Rundflug über dem provinziellen Lompoc im Santa Barbara County (Kalifornien) anzutreten: Zunächst verlief der Flug ganz normal, bis plötzlich der Motor des Fliegers ausfiel. Der Pilot öffnete daraufhin die Türe des Schulterdeckers und hangelte sich aus seiner Maschine um mit demFallschirm abzuspringen. Das Prozedere wurde von einer Aussenkamera gefilmt. Das führerlose Flugzeug ging in einen unkontrollierten Sinkflug über und zerschellte an einem Berghang. Nachdem Jacobs mit seinem Schirm heil gelandet war, irrte er stundenlang unter sengender Sonne durch das Buschwerk. Bei Einbruch der Dunkelheit stiess er schliesslich auf einen vorbeifahrenden Farmer, der den angeblichen Bruchpiloten in die Zivilisation zurück brachte.
Glück gehabt und in die Hände klatschen - hätte man normalerweise reagiert - wenn dieser überlebte Crash so normal gewesen wäre, wie er anfangs aussah.
Sehr bald wurde allerdings klar, dass an dem sogenannten Unfall, vom Motorausfall bis zum glücklichen Verlauf des Fallschirmabsprunges nichts - aber auch gar nichts normal war. Die Havarie wurde nämlich ganz bewusst und vorsätzlich
inszeniert, um sich im Internet wie ein Kugelfisch aufzublasen und eine möglichst hohe Zahl von Onlineabrufen zu generieren.
Das dicke Ende dieser ebenso skrupellosen wie idiotischen Selbstinszenierung folgte bald: Die Luftfahrtbehörden begannen zu ermitteln und stellten fest, dass Trevor Jacobs das einwandfrei funktionierende Flugzeug mit voller Absicht crashen liess, als er den Motor abstellte und dann mit dem Fallschirm absprang. Nicht genug damit: Der Bruchpilot leugnete, den genauen Ort des Absturzes zu kennen und liess das Wrack heimlich am 10. Dezember 2021 per Helicopter bergen und abtransportieren. Dann zerlegte er den Flieger und entsorgte die Teile via Müllabfuhr.
Nun erwartet diesen geistigen Tiefflieger eine Anklage durch die Staatsanwaltschaft und ein Prozess, der ihm bis zu zwanzig Jahre Gefängnis einbringen könnte. Seine Pilotenlizenz ist er ohnehin schon los. Die Moral von der Geschicht: Es ist einfach unglaublich, welche Charaktere sich zuweilen nicht nur auf der Strasse sondern auch in einem Cockpit finden. :cry:
Dateianhänge
Offizielle Bilddokumentation
Offizielle Bilddokumentation


[img][/img]
Antworten

Zurück zu „Rund um das Thema Sportflugzeuge“