Kleinmeteoriten - Gefahr für die Luftfahrt?

Hier geht es Rund um das Thema Geschäfts und Reiseflugzeuge aller Klassen

Moderator: aerotimmi

Antworten
Benutzeravatar
swisseagle
Beiträge: 480
Registriert: 07.08.2018 16:57

Kleinmeteoriten - Gefahr für die Luftfahrt?

Beitrag von swisseagle »

Die kommerzielle Luftfahrt in den letzten Jahrzehnten hat enorme Ausmasse angenommen. Auf einschlägigen Internetportalen wimmelt es, speziell am Himmel über Europa, den USA und auch anderen Gebieten förmlich von Linien- Fracht- und Geschäftsflugzeugen. Man muss sich wundern, dass dieser geballte Flugverkehr immer noch mit verschwindend wenigen Unfällen funktioniert.
Beobachtet man an späten Augusttagen bzw. Anfang September den klaren Nachthimmel, sind oft ganze Schwärme von sogenannten Sternschnuppen zu sehen, die mit rasender Geschwindigkeit ihre Leuchtspur ziehen. Diese Klein- und Kleinstmeteoriten nähern sich aus dem All mit enormer Geschwindigkeit unserer Erde und verglühen dann meist vollständig in der Atmosphäre. Einzelne dieser Boten aus fernen Galaxien verglühen in der Lufthülle unseres Planeten nur teilweise und schlagen dann auf dem Boden auf. Ueber Flugzeuge, die von solchen relativ zahlreich zu beobachtenden Objekten getroffen und beschädigt bzw. zum Absturz gebracht wurden, ist bisher nichts bekannt. Die Möglichkeit solcher Kollisionen dürfte jedoch mit dem immer noch dichteren Luftverkehr nicht mehr völlig auszuschliessen sein.
Ein völlig aussergewöhnliches Erlebnis diese Art widerfuhr mir vor etwa dreissig Jahren im kleinen Schweizer Ferienort Bergün (Kanton Graubünden). Während des einwöchigen Aufenthaltes unternahm ich Ende August nach Einbruch der Dunkelheit noch einen kleinen Spaziergang in der Nähe unseres Hotels. Plötzlich sah ich direkt vor mir mit einem Abstand von etwa einem Meter einen gleissend hellen Lichtstrahl von oben zu Boden rasen und hörte einen dumpfen Aufschlag. Ich blickte erschrocken zu Boden und sah ein rotglühendes Objekt von der Grösse eines Golfballes. Ich bückte mich sofort, vermied es jedoch tunlichst, dieses anzufassen. Als der offensichtliche Meteorit vollständig verglüht war, tastete ich den Rasen vor meinen Füssen ab, konnte jedoch nichts mehr finden. Ein grosser Lottogewinn wäre wohl wahrscheinlicher gewesen, als nur ganz knapp von einem Meteoriten verfehlt zu werden.

Noch mehr gefährdet als Flugzeuge und Objekte auf der Erde dürften Satelliten und Raumfahrzeuge durch Meteoriten sein, die mit enormen Geschwindigkeiten und entsprechender Durchschlagskraft jenseits unserer Erdatmosphäre zirkulieren. Gegen diese Gefahr dürfte noch sehr lange kein Kraut gewachsen sein.


[img][/img]
Antworten

Zurück zu „Rund um das Thema Geschäfts- und Reiseflugzeuge“