Tragschrauber: Vision Gesamtrettungssystem

Hier geht es Rund um das Thema Hubschrauber/Helicopter aller Klassen

Moderator: aerotimmi

Benutzeravatar
swisseagle
Beiträge: 245
Registriert: 07.08.2018 16:57

Tragschrauber: Vision Gesamtrettungssystem

Beitragvon swisseagle » 21.10.2021 13:35

Die kleinen ein- bis zweisitzigen Tragschrauber sind seit Jahren wieder im Kommen und entwickeln sich immer mehr zu beliebten Fluggeräten. Das ist auch nicht verwunderlich, ermöglichen diese Drehflügler doch ein gemütliches Luftwandern mit bester Rundumsicht und exzellenten Start- und Landeeigenschaften auf kleinstem Raum.
Der Unterschied zu den vertrauten Hubschraubern ist jedoch grundsätzlich. Während beim Hubschrauber Haupt- und Heckrotor von Kolbenmotoren oder Gasturbinden angetrieben werden (der Heckrotor dient dabei zum Ausgleich des Hauptrotor-Drehmomentes), wird der Rotor des Tragschraubers nur durch die anströmende Luft in Auftrieb erzeugende Rotation versetzt.
Ein Drehmomentausgleich entfällt also. Der unverzichtbare Vortrieb beim Tragschrauber erfolgt über ein am Heck installiertes
Propellertriebwerk, das den nötigen Schub liefert. Nur vor dem Start wird über eine Kupplung zum Motor die nötige Anfangsdrehzahl des Rotors erzeugt, die dann durch den Startlauf bis zur Abheben erhöht wird.
Das Ueberziehen des Tragschraubers - im Gegensatz zum Flächenflugzeug - ist nicht möglich. Im Langsam- bzw. Sackflug schwebt das Fluggerät kontinuierlich nach unten. Sehr kritisch und gefährlich kann - z.B. bei einem Ausweichmanöver - das Nachdrücken in den Sinkflug werden. Ein solches Manöver führt zum Strömungsabbruch am Rotor, auf den dann der nicht mehr korrigierbare Absturz folgt.
Gesamtrettungssysteme wie bei vielen Flächenflugzeugen, mit denen ein havarierter Flieger am Lastenfallschirm sicher zu Boden gleitet, sind bei Tragschraubern noch nicht in Sicht. Der über dem Cockpit drehende Rotor verhindert das Ausschiessen eines Rettungsfallschirmes mittels einer im Cockpit auszulösenden Feststoffrakete. Eine künftige Lösung dieses Problems wäre vielleicht ein auf den Rotormast aufgesetzter stromlinienförmiger Behälter, dessen scheibenartige Abdeckung im Notfall abgesprengt und den Rettungsfallschirm entfalten würde. Eventuell ist man von einer solchen Variante, die Pilot und Passagier im Notfall unversehrt landen liesse, auch beim Tragschrauber nicht mehr weit entfernt. :idea:


[img][/img]

Zurück zu „Rund um das Thema Hubschrauber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste