Der Spatzencrash.............

Hier geht es um das Thema Segelflugzeuge alle Typen und Muster

Moderator: aerotimmi

swisseagle
Beiträge: 68
Registriert: 07.08.2018 16:57

Der Spatzencrash.............

Beitragvon swisseagle » 15.01.2019 12:03

Auch in der Fliegerei gibt es immer wieder skurrile Vorfälle, die einen dauerhaften Platz im der Erinnerung behalten. Ein solcher Vorfall ereignete sich vor vielen Jahren, als ich vom Motorsegler Scheibe SF 25 auf die HK 36 Dimona umschulte. Es war ein Tag, der eigentlich keine grossen Ambitionen zum Fliegen aufkommen liess. Der Himmel grau in grau und eine Wolkenuntergrenze, die gerade einmal Platzrunden zuliess. Für eine Einweisung auf die Dimona reichte das aber allemal.

So startete ich mit meinem damaligen Fluglehrer, stieg auf 600 m MSL, dann Gegenanflug, Queranflug, Final, Aufsetzen und Durchstarten zu einer erneuten Platzrunde. Sofort fand ich Gefallen an der rassigen Dimona, die satt in der Luft lag und gut zu handhaben war. Lediglich die manuelle Propellerverstellung fand ich gegenüber dem Festpropeller des "Falken" etwas gewöhnungsbedürftig. Die drei Varianten, Startstellung, Reiseflugstellung und Segelstellung erforderten eine Umstellung, die jedoch nach einigem Training kein Problem mehr war.

So flogen wir Runde um Runde, immer dicht unter der grauen Wolkendecke. Die Gewöhnung an das neue Flugzeug machte Fortschritte, meine Freude und Begeisterung ebenfalls. Bei einer der letzten Platzrunden passierte es dann im Gegenanflug: Eine ganze Wolke aus kleinen Vögeln, wahrscheinlich Spatzen, schoss frontal auf uns zu und bevor ich einen Gedanken fassen konnte, knallte das Federvieh wie eine Maschinengewehrgarbe gegen die Tragflächen. Der Propellerbereich wurde aber offenbar verschont.

Kurzes Erschrecken, instinktives Kopfeinziehen und dann ein Blick auf die Tragflächenvorderkanten. Nichts passiert - für diverse Spatzen dürfte die Kollision dagegen nicht so glimpflich ausgegangen sein. Wir landeten und inspizierten den Flieger; konnten jedoch weder an den Flügeln noch am Leitwerk Spuren der ungewöhnlichen Begegnung feststellen.

Die Einweisung auf die Dimona war damit zwar etwas vorzeitig aber trotzdem erfolgreich beendet und ich konnte mit diesem Flieger später zahlreiche schöne und erlebnisreiche Flüge unternehmen.
Dateianhänge
Scannen0025.jpg
Mit Passagier vor dem Start auf Dimona HK 36
Scannen0025.jpg (261.91 KiB) 115 mal betrachtet



Zurück zu „Rund um das Thema Segelflugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast