very cool man.............

Hier geht es um das Thema Segelflugzeuge alle Typen und Muster

Moderator: aerotimmi

swisseagle
Beiträge: 74
Registriert: 07.08.2018 16:57

very cool man.............

Beitragvon swisseagle » 13.04.2019 19:15

Unser Fluglehrer, Werkstattleiter und Universal-Zuständiger für alles und jedes während meiner Zeit als Segelflieger auf dem Flughafen Köln-Bonn war so etwas wie ein sprichwörtlicher "Haudegen". Er hatte unseren Verein kompetent im Griff, kümmerte sich um alles und es gab kaum ein Problem, das er nicht gelöst hätte. Auf dem Flugplatz war er omnipräsent und sorgte für einen effizienten, disziplinierten und damit sicheren Flugbetrieb.
Im zweiten Weltkrieg flog V. Einsätze auf dem Bomber Ju 88 und wurde auch als Fluglehrer für Lastensegler eingesetzt. Ein fliegerisch sehr erfahrener Mann, der durch seine überlegte Coolness nach meinem persönlichen Wissensstand mindestens zwei schwere Unfälle verhinderte:
Während eines Windenstarts mit unserem Doppelsitzer Mü 13 E "Bergfalke" löste sich im steilen Steigflug plötzlich die Verriegelung der Cockpithaube. Der Fahrtwind riss die Haube auf und diese stellte sich zwischen Schüler und Lehrer quer zur Flugrichtung, wo sie wie eine überdimensionierte Luftbremse wirkte. Da schnallte sich V. los, stemmte sich mit den Beinen aus seinem Sitz hoch und griff mit beiden Händen nach der Cockpithaube, die er wuchtig in hohem Bogen nach oben-hinten wegschleuderte, damit diese nicht das Leitwerk des Segler traf und dieses zerstörte. Kurz darauf klinkte das Schleppseil aus und bei heulendem Fahrtwind im offenen Cockpit, mit einem handlungsunfähig geschockten Flugschüler, gelang glücklicherweise die sofortige Notlandung. Cool man - kann man da nur sagen...

Bei einem weiteren Uebungsflug mit einem Flugschüler klemmte beim Kreisen in der Thermik in grösserer Höhe plötzlich das Querruder des "Bergfalken" und liess sich keinen Zentimeter mehr bewegen. Ebenfalls eine höchst kritische Situation, die zum Absturz führen musste, hätte der Lehrer nicht wieder ausserordentlich kaltblütig reagiert: Nachdem jegliches Bemühen, den Steuerknüppel seitlich zu bewegen gescheitert war, schlug der Fluglehrer wuchtig mit der Faust gegen den Steuerknüppel, worauf die Querruder - allerdings mit Spiel - wieder bewegt werden konnten und der Segler um die Längsachse steuerbar wurde.
Was war geschehen? Ein Kugellager eines der beiden Querruderanlenkungen hatte sich während des Fluges festgefressen und blockierte die Steuerung. Durch den kräftigen seitlichen Schlag gegen den Steuerknüppel löste sich das Kugellager aus seinem äusseren Rahmen und ermöglichte, allerdings mit erheblichem Spiel, eine sofortige Landung. Ebenfalls eine sehr coole und rettende Reaktion unseres Lehrers, vor der man nur den Hut ziehen kann…. :shock:



Zurück zu „Rund um das Thema Segelflugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste