Super-Dimona Crash - Flugplatz Sion (Sitten)

Hier geht es um das Thema Segelflugzeuge alle Typen und Muster

Moderator: aerotimmi

swisseagle
Beiträge: 127
Registriert: 07.08.2018 16:57

Super-Dimona Crash - Flugplatz Sion (Sitten)

Beitragvon swisseagle » 21.02.2020 14:49

Auf dem Flugplatz Sitten im Wallis ist gestern ein Motorsegler vom Typ Super-Dimona bei der Landung verunfallt. An Bord waren ein Fluglehrer und sein Schüler. Letzterer absolvierte einen Checkflug. Die Besatzung blieb unverletzt. Die Dimona soll bei der Landung zu tief angeflogen sein, hatte einen Flugplatzzaun gestreift und ging Nase voran zu Boden. Trotzdem dürfte sich der Schaden in Grenzen halten, obwohl die Bodenberührung des laufenden Propellers eine aufwendige Ueberholung des Motors erforderlich machen dürfte.
Die Ursache - Untersuchungsergebnis vorbehalten - dürfte im Dämmerungsanflug gegen die untergehende Sonne liegen. Sowohl mit der Super-Dimona als auch mit dem Scheibe-Falken hatte ich bereits wiederholt bei Anflügen gegen die tiefstehende Sonne ähnliche Situationen erlebt. Arbeiten die Motoren im Endanflug im Leerlauf, erzeugen die Propeller gegen die Sonne einen Effekt, der dem Flimmern einer Stroboskoplampe gleicht. Nach vorne und unten ist in diesen Situationen unmittelbar vor der Landung praktisch nichts mehr zu sehen. Sogar einer meiner Checkfluglehrer war über diese sehr unangenehme und nicht ungefährliche Erscheinung konsterniert.
Nach wiederholten Erlebnissen dieser Art habe ich mir ein Verfahren angeeignet, das trotzdem zu einer sicheren Landung verhilft: Fängt es voraus lamellenartig zu flimmern an, blicke ich seitlich aus dem Cockpit und beobachte den sich
nähernden Boden. Dabei achte ich darauf, dass die Tragflächen korrekt in der Waagerechten bleiben. Dann verflache ich
den Anflug langsam und nehme den Knüppel zurück, bis der Flieger aufsetzt. Kommt Unsicherheit auf, hilft auch ein
sofortiges Durchstartmanöver. Sobald der Propeller mit hoher Drehzahl arbeitet, verschwindet der Stroboskop-Effekt und
man kann es nochmals versuchen.



Zurück zu „Rund um das Thema Segelflugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast