Easy Jet - Kasperltheater statt Pilotenwerbung

Hier geht es Rund um das Thema Geschäfts und Reiseflugzeuge aller Klassen

Moderator: aerotimmi

swisseagle
Beiträge: 133
Registriert: 07.08.2018 16:57

Easy Jet - Kasperltheater statt Pilotenwerbung

Beitragvon swisseagle » 01.04.2020 22:14

Heute Abend hatte ich mir einen TV-Beitrag (nur einen Teil, bis ich genug hatte) über die Werbung von jungen Nachwuchspiloten bei Easy Jet angesehen. Offenbar will die Billigairline weiter expandieren und eine erhebliche Anzahl neuer Piloten einstellen. Das galt jedenfalls bis vor dem Corona-Grounding der ganzen Flotte.
Da wurde in den Cockpits der Airbus A 320 Jets während des Trainings und auf ersten Flügen mit Passagieren zwischen den Co's und ihren Vorgesetzten (Kapitäne und Checkkapitäne) neben der Arbeit gefeixt und herumgealbert. Bei fliegerisch unbedarften Zuschauern konnte bei dieser Reportage schon der Eindruck entstehen, statt ernsthafter und seriöser Flugausbildung werde da fliegerisches Kasperltheater gezeigt. So lustig, wie das herüber kam, ist die Arbeit im Cockpit sicher nicht und wohl gar nicht bei einer Billigairline. Aber - the show must going on...… Mit dem Regisseur dieses ziemlich daneben geratenen Werbefilmes für den Pilotenjob hatte man offenbar den Bock zum Gärtner gemacht.
Nun zu einem positiven Beispiel, das ich mir als Video im Internet angesehen hatte: Eine kanadische Crew wurde von der Flugvorbereitung über den Start, Reiseflug, bis zur Landung bei ihrer anspruchsvollen Arbeit bis ins letzte Detail dokumentiert.
Die Besprechung im Briefingraum, die umfangreiche Aussenkontrolle am zweistrahligen Jet, die Vorflugkontrollen im Cockpit mit dem Abarbeiten der Checklisten, die hohe Konzentration und das eingespielte Teamwork zwischen Kapitän und Co beim Start und während des Steigfluges. Dann der entspannte Reiseflug, aber mit ständigen Checks der Instrumente und Navigationsgeräte. Schliesslich der hoch konzentrierte Sink- Landeanflug und die abschliessende Landung, ebenfalls mit diversen Checks und dem Hand- in Hand Arbeiten des Kapitäns mit seinem Co. Eine wirklich professionelle und realistische Reportage, an der sich Easy Jet ein Beispiel nehmen sollte.



Zurück zu „Rund um das Thema Geschäfts- und Reiseflugzeuge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste